EN

Konferenz und erste Generalversammlung der International Biennial Association (IBA)

International Biennial Association (IBA)

Why Biennial?

Why Associate?

 

Konferenz und erste Generalversammlung der International Biennial Association (IBA)

10.–13.7.2014

 

Haus der Kulturen der Welt (HKW), Berlin

 

Anlässlich der ersten Generalversammlung der International Biennial Association (IBA) in Berlin versammeln sich vom 10. bis 13. Juli 2014 Expertinnen und Experten für internationale Biennalen im Haus der Kulturen der Welt (HKW).

 

Das Format der Biennale hat sich längst über kulturelle, soziale und politische Grenzen hinweg verbreitet und ist zu einem sichtbaren und bedeutenden Medium für zeitgenössische Kunst und für die Entwicklung öffentlicher Diskurse geworden. Die Vielfalt der Biennale-Ausstellungen zeigt das anhaltende Bestreben nach Innovation und Entwicklung, aber auch nach neuen Perspektiven in der Kunst, die durch lokale Milieus und neue soziopolitische Kontexte bestimmt werden. Vor diesem Hintergrund möchte die IBA ein Netzwerk für einen professionellen Austausch der Biennalen in der zeitgenössischen Kunstwelt etablieren. Ihr Ziel ist es, eine aktive Auseinandersetzung darüber zu führen, wie sich Biennalen innerhalb der globalen Kunstwelt entwickeln und wie sie inmitten der aktuellen Geschehnisse auf soziopolitische Herausforderungen reagieren können.

 

Die öffentliche Konferenz am 11. Juli 2014 bringt KünstlerInnen, KritikerInnen, KunsthistorikerInnen, KuratorInnen und Biennale-DirektorInnen zusammen, die für die Formulierung wichtiger Fragestellungen und Entwicklungen von Biennalen verantwortlich sind. Die Konferenz ist als eine zweiteilige Veranstaltung mit jeweils einem programmatischen Vortrag und einer Podiumsveranstaltung geplant und widmet sich im ersten Teil der Frage „Why Biennial?“ sowie dem Thema „Biennial Writing–Re-assessing Art History“. Im zweiten Teil des Programms werden Impulse und Perspektiven der IBA unter der Fragestellung „Why Associate?“ betrachtet, was schließlich das weitergefasste Diskussionsfeld zum Thema „Institutional Critique – How to be Self-Critical in Biennial Work“ eröffnet.

 

PROGRAMM

Konferenz

Freitag, 11.7.2014

Haus der Kulturen der Welt (HKW), John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin

Öffentliche Veranstaltung/Freier Eintritt

Anmeldung: iba@berlinbiennale.de

Live-Stream: www.hkw.de

 

10–10:30 Uhr
Willkommen

10:30–11:15 Uhr

Keynote: Why Biennial?

Maria Hlavajova, Künstlerische Leiterin, BAK, basis voor actuele kunst, Utrecht und FORMER WEST

 

11:45–13:30 Uhr

Podiumsdiskussion: Biennial Writing – Re-assessing Art History

  • Bruce Altshuler, Direktor, Museum Studies Program, New York University
  • Nicolas Bourriaud, Direktor, École Nationale Supérieure des Beaux-Arts/Kurator, Taipei Biennial 2014
  • Juan A. Gaitán, Kurator, 8. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst

Moderiert von Koyo Kouoh, Gründungsdirektorin, RAW Material Company

15–15:45 Uhr

Keynote: Why Associate?

Bartomeu Marí, Präsident, International Committee for Museums and Collections of Modern Art/
Direktor, Barcelona Museum of Contemporary Art

 

16:15–18 Uhr

Podiumsdiskussion: Institutional Critique – How to be Self-Critical in Biennial Work

  • Galit Eilat, Ko-Kuratorin, 31. São Paulo Biennale
  • Hedwig Fijen, Direktorin, Manifesta – The European Biennial of Contemporary Art
  • Geeta Kapur, Kunstkritikerin und Kuratorin
  • Ahmet Öğüt, Künstler

Moderiert von Bige Örer, Direktorin, Istanbul Biennial

 

IBA Generalversammlung

Samstag, 12.7.2014, 10–17:30 Uhr

Haus der Kulturen der Welt (HKW), John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin

Nur für IBA-Mitglieder

Anmeldung: info@biennialassociation.org

Weitere Informationen: www.biennialassociation.org

 

Informationen zur 7.-1. Berlin Biennale: www.berlinbiennale.de/blog/

 

 

 


Close
Close
Close

April

29303101020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829300102
03040506070809

May

26272829300102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31010203040506

June

31010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293001020304
05060708091011

July

28293001020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829303101
02030405060708

August

26272829303101
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30310102030405
Close

Haus am Waldsee

Haus am Waldsee

Argentinische Allee 30

14163 Berlin  

Öffnungszeiten

29.5–3.8.2014

Di–Fr

10–18 Uhr

Sa–So

11–18 Uhr  

Montags geschlossen

Verkehrsanbindung

U-Bahn U3 (Krumme Lanke), S-Bahn S1 (Mexikoplatz), Bus 118, Bus 184, Bus 622 (alle Krumme Lanke)

KünstlerInnen
Close

Museen Dahlem – Staatliche Museen zu Berlin

Museen Dahlem  Staatliche Museen zu Berlin

Lansstraße 8

14195 Berlin

Öffnungszeiten

29.5.–3.8.2014

Di–Fr

10–18 Uhr

Sa–So

11–18 Uhr

Montags geschlossen

Verkehrsanbindung

U-Bahn U3 (Dahlem-Dorf), Bus M11, Bus X83 (U Dahlem-Dorf), Bus 101 (Limonenstraße), Bus 110

KünstlerInnen
Close

KW Institute for Contemporary Art

KW Institute for Contemporary Art

Auguststraße 69

10117 Berlin               

Öffnungszeiten

29.5.–3.8.2014

Di–So

12–22 Uhr

Montags geschlossen

Verkehrsanbindung

S-Bahn S5, S-Bahn S7 (beide Hackescher Markt), S-Bahn S1, S-Bahn S2 (beide Oranienburger Straße), U-Bahn U8 (Weinmeister Straße), U-Bahn U6 (Oranienburger Tor), Tram M6 (Oranienburger Straße), Tram M8 (Rosenthaler Platz)

KünstlerInnen
Close

Crash Pad

Crash Pad

c/o KW Institute for Contemporary Art, Vorderhaus

Auguststraße 69

10117 Berlin

Öffnungszeiten

26.1.–3.8.2014

Sa–So

14–18 Uhr

Verkehrsanbindung

S-Bahn S5, S-Bahn S7 (beide Hackescher Markt), S-Bahn S1, S-Bahn S2 (beide Oranienburger Straße), U-Bahn U8 (Weinmeister Straße), U-Bahn U6 (Oranienburger Tor), Tram M6 (Oranienburger Straße), Tram M8 (Rosenthaler Platz)

KünstlerInnen
Close

Newsletter abonnieren

Close