EN

8. Berlin Biennale

Direktorin

Gabriele Horn

Kurator

Juan A. Gaitán

Artistic Team

Tarek Atoui

Natasha Ginwala

Catalina Lozano

Mariana Munguía

Olaf Nicolai

Danh Vo

Gabriele Horn

Juan A. Gaitán

Tarek Atoui

Tarek Atoui, geboren 1980 im Libanon, zog 1998 zum Studium von Sound Art und elektroakustische Musik nach Frankreich. 2008 war er Künstlerischer Leiter der STEIM Studios in Amsterdam, einem Soundlabor, das sich mit der Entwicklung neuer experimenteller Musikinstrumente auseinandersetzt. Atouis Soundinstallationen und -performances wurden im internationalen Kunstkontext im New Museum, New York, US (2009), auf der 9. und 11. Sharjah Biennale, AE (2009 und 2013), im Maison Rouge, Paris (2010), auf der Media City Seoul (2010), im Haus der Kunst, München, DE (2010), auf der Performa 11, New York, US (2011), auf der Documenta 13, Kassel, DE (2012), in der Serpentine Gallery, London (2012) und in der Bonniers Konsthall, Stockholm (2012) präsentiert.

 

Geboren 1980 in Beirut, lebt und arbeitet in Paris

Natasha Ginwala

Natasha Ginwala ist freie Kuratorin, Researcher und Autorin. Sie nahm am de Appel Curatorial Program teil (2010–11, Amsterdam) und schloss ihre postgradualen Studien an der School of Arts & Aesthetics (Jawaharlal Nehru University, Neu-Delhi) ab. Aktuelle Projekte: Landings, Witte de With Center for Contemporary Art, Rotterdam, NL und Partnerorganisationen (2013–14, mit Vivian Ziherl), The Museum of Rhythm, Taipei Biennale 2012 und Inexactly This, Kunstvlaai: Festival of Independents, Amsterdam (2012). Sie lehrte im Rahmen des Masterprogramms Artistic Research an der Universität Amsterdam und dem Sandberg Institut, Amsterdam sowie im Rahmen des Studium Generale Programms an der Gerrit Rietveld Akademie, Amsterdam. Ginwalas Texte wurden in Publikationen wie u. a. Afterall Online, Art Agenda, e-flux Journal, Manifesta Journal und Mint & The Wallstreet Journal veröffentlicht. Die immanente Beziehung zwischen wissenschaftlichen, ästhetischen und merkantilen Geschichten des 19. und frühen 20. Jahrhunderts beachtend, kreist ihre derzeitige Recherche um die spezifischen Verfahren, in denen wissenschaftliche und esoterische Standpunkte in zeitgenössischen Kunstformen ein- und ausgeblendet werden.

 

Geboren 1985 in Ahmedabad, IN, lebt und arbeitet in Amsterdam und Berlin 

Catalina Lozano

Catalina Lozano ist freie Kuratorin und Researcher. Ihr Forschungsinteresse und ihre kuratorische Arbeit konzentrieren sich auf untergeordnete historische Erzählungen, die vorherrschende Wissensformen hinterfragen und destabilisieren. Sie war Teil des kuratorischen Komitees des Solo Projects der ARCOmadrid 2013. Jüngste Projekte waren die Ausstellungen Une machine désire de l’instruction comme un jardin désire de la discipline, MARCO, Vigo, ES/FRAC Lorraine, Metz, FR (2013), Being an Island, daadgalerie, Berlin (2013, mit Kasha Bittner), The gate towards the invisible must be visible, Casa del Lago, Mexiko-Stadt (2012), ¿Tierra de nadie?, Centro Cultural Montehermoso, Vitoria-Gasteiz, ES (2011), Modelling Standard (Erick Beltrán und Jorge Satorre), FormContent, London (2010) und Everything has a name, or the potential to be named, Gasworks, London (2009, mit Anna Colin). Zwischen 2008 und 2010 war Lozano verantwortlich für das Residency-Programm von Gasworks, London. Sie ist Mitbegründerin von de_sitio, einer kuratorischen Plattform in Mexiko-Stadt.

 

Geboren 1979 in Bogotá, lebt und arbeitet in Mexiko-Stadt

Mariana Munguía

Mariana Munguía ist Kunstmanagerin und -produzentin. Sie studierte Soziologie an der Universität Guadalajara und absolvierte das Curatorial-Studies-Program von Teratoma in Mexiko-Stadt. Sie leitete das Oficina para Poyectos de Arte (OPA) sowie das La Planta, Arte Contemporáne Omnilife, beide in Guadalajara, MX. Außerdem leitete sie das Laboratorio Arte Alameda, ein Museum für neue Medienkunst in Mexiko-Stadt. Munguía organisierte das Patronato de Arte Contemporáneo, A.C. (PAC), eine gemeinnützige Stiftung zur Förderung der zeitgenössischen Kunstszene in Mexiko-Stadt, und die ersten drei Ausgaben von SITAC (Internationales Symposium für zeitgenössische Kunsttheorie) in Mexiko-Stadt. Munguía ist Mitglied des Direktorengremiums des Patronato de Arte Contemporáneo, A.C. (PAC) sowie des Beirats von SITAC. Zudem war sie die VIP-Relation-Managerin für die Art Basel und Art Basel Miami Beach für die mexikanischen Gäste und organisierte und koordinierte überdies die Gesprächsprogramme beider Messen. Derzeit führt sie eine unabhängige Kunstberatung.

 

Geboren 1976 in Guadalajara, MX, lebt und arbeitet in Mexiko-Stadt

Olaf Nicolai

Olaf Nicolai entwickelt vielfältige interdisziplinäre Projekte, welche die elementaren Erfahrungen von Raum, Zeit und Körperlichkeit hinterfragen. Ob er nun von einem Science-Fiction-Roman, einem Musikstück oder von Prozessen des Industriehandwerks beeinflusst ist, Nicolai handelt stets als Mittler zwischen einem gegebenem Raum und Ideenformen, um soziales Verhalten an den Schnittstellen zu historisch determinierten Umständen zu betrachten. Durch Wiederholungen und Sequenzierungen entwickelt er eine eigene Repräsentationskritik und macht unbekannte Kontexte sichtbar. Indem er künstliche Landschaften schafft, die archivarisches Gedächtnis, Handwerkspraxen und fiktive Erzählungen mit alltäglichen Szenen kombinieren, hinterfragt er das Konzept von Natur. Nicolai hat in Deutscher Literatur promoviert und nahm an zahlreichen Gruppenausstellungen teil, unter anderem an Mountain School – What Mountains Teach Us,Hayward Gallery, London (2012) und an 30 Künstler / 30 Räume, Neues Museum, Nürnberg, DE (2012). Er stellte auf der Documenta 10 in Kassel, DE (1997) sowie auf verschiedenen Biennalen wie der Athen Biennale (2007), der Busan Biennale, KR (2012), der Curitiba Biennale, BR (2011), der Riwaq Biennale, PS (2009), der Thessaloniki Biennale, GR (2011) und zweimal auf der Venedig Biennale, IT (2001 und 2005) aus.

 

Geboren 1962 in Halle/Saale, DE, lebt und arbeitet in Berlin

Danh Vo

Danh Vos Installationen, Fotografien und Papierarbeiten stützen sich auf biografisches und historisches Material, um die transnationale Bewegung von Menschen, Objekten und Ideen sowie die Beziehung des Individuums zur Macht und die Fragilität des Konzepts des Nationalstaats zu thematisieren. Vos poetische Konstruktionen bewegen sich von persönlichen hin zu systemischen Bedingungen, in denen wir verwoben sind. Dabei werden gesellschaftliche Kontrollsysteme aufgedeckt, die der Künstler spielerisch durcheinanderbringt. Vos aktuelle Arbeit wurde auf der 55. Venedig Biennale, IT (2013) sowie in Einzelausstellungen im Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris (2013) und im Rahmen des Hugo Boss Preises 2012 im Solomon R. Guggenheim Museum, New York, US (2013) präsentiert.

 

Geboren 1975 in Bà Ria, VT, lebt und arbeitet in Mexiko Stadt

Künstlerisches Büro

Projektleitung

Renate Wagner

 

Funding und Kunstvermittlung

Jeanette Gogoll

 

Kuratorische Assistenzen

Edwige Baron

Christian Sander

 

Veranstaltungsorte und Ausstellungsproduktion

Berit Hummel

Ina Kurotschkin

 

Controlling

Antje Weitzel

 

Projektassistenzen

Júlia Frate Bolliger (Rave-Stipendium, 6.–9.2013)

Andrew Kachel (Bard College-Stipendium, 7.–8.2013)

Gabi Ngcobo (Rave Scholarship, 4.–5.,7.–8.2014)

Kerstin Renerig (5.–6.2014)

Claire Spilker (6.2014–8.2014)

 

Praktikantinnen

Constanze Arendt (2.–8.2014)

Maria Isabel Barea Navarro (1.–5.2013)

Simone Barthel (3.–8.2014)

Melina Gerstemann (4.–8.2013)

Kerstin Renerig (9.2013–2.2014)

Laura Rico (3.–7.2013)

Karina Rozwadowska (10.2013)

Claire Spilker (11.2013–4.2014)

Susanne Wagner (5.–8.2014)

 

Organisation und Management

Assistentin der Direktorin

Tina Wessel

 

Programm-Management und Kooperationen

Friederike Klapp

 

Registrarin

Monika Grzymislawska

 

Kommunikation und Presse

Henriette Sölter

 

Assistentin Kommunikation und Presse

Friederike Krentz

 

Marketing

Hendrik Bartels (ab 6.2013)

Katja Zeidler (bis 8.2013)

 

Assistentin Marketing

Anne Rüdiger (3.–8.2014)

 

Special Guest, Partner, and Supporter Program

Daniele Maruca

Victor Merkel

 

Sekretariat

Inga Liesenfeld (5.-6.2014)


Datenbank

Viola Götz

 

Moderierte Rundgänge

art:berlin

 

PraktikantInnen

Friederike Dietrich (3.–7.2014)

Sabine Görner (7.–10.2013)

Roxane Goldberg (5.2014)

Katia-Bey Habedank (2.–4.2013)

Judith Krick (7.–9.2014)

Julian Lautenbach (2.–5.2014, 7.–8.2014)

Klara Pietrzak (1.–6.2014)

Jana Thesing (2.–5.2014)

Melanie Waha (10.2013–1.2014)

Julia Wahrmund (4.–7.2013)

 

KW Freunde

Büroleitung

Sabine Bärenklau

Sabine Görner

 

Young Curators Workshop

The Exhibition: Metamorphosis of a Concept

Konzept

María Inés Rodríguez

 

Assistentin

Heidi Ballet

 

Organisation und Koordination

Anke Schleper

 

Assistentinnen

Krisztina Hunya

Anja Lückenkemper

  

Publikationen

Redaktion und Koordination

Jill Winder

 

Redaktionelle Mitarbeit und deutsches Lektorat

Anna-Sophie Springer

 

Bildredaktion

Jonas Raam

 

Gestaltung

Artdirektion

Zak Group

 

Programmierung Webseite 

Studio Scasascia

 

Verwaltung und Finanzen

Verwaltungsleiter

Hartmut Reith

 

Finanzen

Birgit Broder

 

Assistentinnen Finanzen

Katia-Bey Habedank

Christina Rippl

 

Netzwerkbetreuung

Johann Dinges

Victor Merkel

 

Haustechnik

Konrad Muchow

Emiliano Pistacchi (12.2013–3.2014)

Dieter Sielaff

 

Beratender Rechtsanwalt

Béla von Raggamby, Lippert v. Raggamby Rechtsanwälte

  

Technische Abteilung Ausstellung

Technische Leitung

Oliver van den Berg, Abrell & van den Berg Ausstellungsservice GbR

 

Aufbauleitung

Dorothée Hauck

Oliver van den Berg

Matten Vogel

 

Aufbauteam

Abrell & van den Berg Ausstellungsservice GbR

 

Medientechnik

EIDOTECH GmbH

 

Medientechnische Koordination

Markus Krieger

Rolf Schmidt, EIDOTECH GmbH

 

Bauliche Betreuung

Marlene Schrecker

 

Restaurierung

Felicitas Klein

Ekkehard Kneer

Melanie Korn

 

Transporte

Hasenkamp Internationale Transporte GmbH

 

Versicherung

Allianz Versicherungs AG

Kuhn & Bülow Versicherungsmakler GmbH

 

Koordination Aufsichten

Udo Klink

Alexander Tastarczyk

Susanne Witt

 

Reinigung

Gebäudeservice Herrlinger

Thomas Lehninger Fenster- und Gebäudereingung

Universal Gebäudemanagement und Dienstleistungen GmbH

Sandra Zeidler

 

Beirat Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst

Klaus Biesenbach

Alexander Farenholtz

Eberhard Mayntz

Christine Regus

Hortensia Völckers

Axel Wallrabenstein

 

Veranstalter

KW Institute for Contemporary Art – KUNST-WERKE BERLIN e.V.

 

Direktorin KW Institute for Contemporary Art und Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst

Gabriele Horn

 

Gründungsdirektor KW Institute for Contemporary Art und Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst

Klaus Biesenbach

 

Geschäftsführender Vorstand

1. Vorsitzender: Eike Becker

2. Vorsitzender: Eberhard Mayntz

Schatzmeisterin: Kate Merkle

 

Erweiterter Vorstand

Kuratorischer Berater: Klaus Biesenbach

Kuratorische Beraterin: Alanna Heiss

Künstlerische Beraterin: Katharina Sieverding

Beraterin: Antje Vollmer

 

Kuratorium

Marina Abramović

Hoor Al-Qasimi

Anna Augstein

Andreas Dornbracht

Olafur Eliasson

Lawton W. Fitt

Erika Hoffmann

Stephan Landwehr

Egidio Marzona

Rivka Saker

Rosa und Gilberto Sandretto

Julia Stoschek

Angelika Taschen

Diana Widmaier Picasso 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Close
Close
Close

April

27282930310102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
01020304050607

May

01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
29303101020304
05060708091011

June

29303101020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829300102
03040506070809

July

26272829300102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31010203040506

August

31010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031010203
04050607080910
Close

Haus am Waldsee

Haus am Waldsee

Argentinische Allee 30

14163 Berlin  

Öffnungszeiten

29.5–3.8.2014

Di–Fr

10–18 Uhr

Sa–So

11–18 Uhr  

Montags geschlossen

Verkehrsanbindung

U-Bahn U3 (Krumme Lanke), S-Bahn S1 (Mexikoplatz), Bus 118, Bus 184, Bus 622 (alle Krumme Lanke)

KünstlerInnen
Close

Museen Dahlem – Staatliche Museen zu Berlin

Museen Dahlem  Staatliche Museen zu Berlin

Lansstraße 8

14195 Berlin

Öffnungszeiten

29.5.–3.8.2014

Di–Fr

10–18 Uhr

Sa–So

11–18 Uhr

Montags geschlossen

Verkehrsanbindung

U-Bahn U3 (Dahlem-Dorf), Bus M11, Bus X83 (U Dahlem-Dorf), Bus 101 (Limonenstraße), Bus 110

KünstlerInnen
Close

KW Institute for Contemporary Art

KW Institute for Contemporary Art

Auguststraße 69

10117 Berlin               

Öffnungszeiten

29.5.–3.8.2014

Di–So

12–22 Uhr

Montags geschlossen

Verkehrsanbindung

S-Bahn S5, S-Bahn S7 (beide Hackescher Markt), S-Bahn S1, S-Bahn S2 (beide Oranienburger Straße), U-Bahn U8 (Weinmeister Straße), U-Bahn U6 (Oranienburger Tor), Tram M6 (Oranienburger Straße), Tram M8 (Rosenthaler Platz)

KünstlerInnen
Close

Crash Pad

Crash Pad

c/o KW Institute for Contemporary Art, Vorderhaus

Auguststraße 69

10117 Berlin

Öffnungszeiten

26.1.–3.8.2014

Sa–So

14–18 Uhr

Verkehrsanbindung

S-Bahn S5, S-Bahn S7 (beide Hackescher Markt), S-Bahn S1, S-Bahn S2 (beide Oranienburger Straße), U-Bahn U8 (Weinmeister Straße), U-Bahn U6 (Oranienburger Tor), Tram M6 (Oranienburger Straße), Tram M8 (Rosenthaler Platz)

KünstlerInnen
Close

Newsletter abonnieren

Close