EN

Spyros Papapetros im Gespräch mit Olaf Nicolai

Kaffernhalskette aus Südafrika, Illustration aus „Gold und Silberschmuck nach Originalen der Strassburger historischen Schmuck-Ausstellung von 1904“, Hrsg. Robert Forrer (Strassburg: Ludolf Beust, 1905)

19.07.2014

19:00

Spyros Papapetros und Olaf Nicolai

Vortrag und Gespräch, mit einer Einführung von Catalina Lozano, in englischer Sprache

 

Der Kunst- und Architekturhistoriker und Theoretiker Spyros Papapetros führt in seine neue Forschung zur Kultur der Weltornamente ein. Der Vortrag untersucht den Status von Ornamenten, insbesondere den von körperlichen Verzierungen (Schmuck), die sowohl Bilder als auch Objekte sind, und den von Spuren früherer erkenntnistheoretischer Systeme. Papapetros wird zum einen die politische Bedeutung dieser Ornamente, von denen viele mit der dekorativen Gestaltung von geschwächten politischen Institutionen verbunden sind, diskutieren wie zum Beispiel die von verschiedenen europäischen Monarchien um die Jahrhundertwende. Zum anderen wird er aber auch die außergewöhnliche Bedeutung dieser Artefakte für ethnologische Studien über die Kulturen der Welt zur gleichen Zeit erläutern. Zu diesem Zeitpunkt beginnen sich Ornamente in eine globale „tragbare Ökologie“ zu verwandeln – ein Widerspruch in sich selbst, der das dekorative Sampling der verschiedenen Kulturen der Welt sichtbar macht. Der Vortrag wird zudem auf die Frage des Skeuomorphismus eingehen; ein Verfahren, bei dem die Aufdrucke früherer Objekte oder industrielle Verfahren als Ornamente oder Oberflächendekoration für neue Objekte verwendet werden.

 

Spyros Papapetros ist Professor an der School of Architecture, History and Theory Faculty, und Ko-Direktor des Program in Media and Modernity an der Princeton University, US.

 

Catalina Lozano, Mitglied im Artistic Team der 8. Berlin Biennale, wird in die Veranstaltung einführen. Der anschließende Vortrag von Spyros Papapetros dient dann als Ausgangspunkt, um mit Olaf Nicolai, Künstler und ebenfalls Mitglied im Artistic Team, ein gemeinsames Gespräch zu führen. 

 

Crash Pad c/o KW Institute for Contemporary Art, Auguststraße 69, 10117 Berlin

Freier Eintritt, begrenzter Zugang

Close
Close
Close

April

27282930310102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
01020304050607

May

01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
29303101020304
05060708091011

June

29303101020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829300102
03040506070809

July

26272829300102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31010203040506

August

31010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031010203
04050607080910
Close

Haus am Waldsee

Haus am Waldsee

Argentinische Allee 30

14163 Berlin  

Öffnungszeiten

29.5–3.8.2014

Di–Fr

10–18 Uhr

Sa–So

11–18 Uhr  

Montags geschlossen

Verkehrsanbindung

U-Bahn U3 (Krumme Lanke), S-Bahn S1 (Mexikoplatz), Bus 118, Bus 184, Bus 622 (alle Krumme Lanke)

KünstlerInnen
Close

Museen Dahlem – Staatliche Museen zu Berlin

Museen Dahlem  Staatliche Museen zu Berlin

Lansstraße 8

14195 Berlin

Öffnungszeiten

29.5.–3.8.2014

Di–Fr

10–18 Uhr

Sa–So

11–18 Uhr

Montags geschlossen

Verkehrsanbindung

U-Bahn U3 (Dahlem-Dorf), Bus M11, Bus X83 (U Dahlem-Dorf), Bus 101 (Limonenstraße), Bus 110

KünstlerInnen
Close

KW Institute for Contemporary Art

KW Institute for Contemporary Art

Auguststraße 69

10117 Berlin               

Öffnungszeiten

29.5.–3.8.2014

Di–So

12–22 Uhr

Montags geschlossen

Verkehrsanbindung

S-Bahn S5, S-Bahn S7 (beide Hackescher Markt), S-Bahn S1, S-Bahn S2 (beide Oranienburger Straße), U-Bahn U8 (Weinmeister Straße), U-Bahn U6 (Oranienburger Tor), Tram M6 (Oranienburger Straße), Tram M8 (Rosenthaler Platz)

KünstlerInnen
Close

Crash Pad

Crash Pad

c/o KW Institute for Contemporary Art, Vorderhaus

Auguststraße 69

10117 Berlin

Öffnungszeiten

26.1.–3.8.2014

Sa–So

14–18 Uhr

Verkehrsanbindung

S-Bahn S5, S-Bahn S7 (beide Hackescher Markt), S-Bahn S1, S-Bahn S2 (beide Oranienburger Straße), U-Bahn U8 (Weinmeister Straße), U-Bahn U6 (Oranienburger Tor), Tram M6 (Oranienburger Straße), Tram M8 (Rosenthaler Platz)

KünstlerInnen
Close

Newsletter abonnieren

Close